David Müller

Aktiv für christliche Werte, stabile Familien und starke Kinder!

08.08.2015
Keine Kommentare

Guido Wolf (CDU) will Betreuungsgeld auf Landesebene

„CDU will eine Stärkung der Betreuung zu Hause: Der CDU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2016, Guido Wolf, will im Fall einer Regierungsübernahme ein landesspezifisches Betreuungsgeld einführen.“

Zum Artikel: CDU: Wolf will Betreuungsgeld auf Landesebene – Baden-Württemberg – Stuttgarter Nachrichten

=> Die CDU Baden-Württemberg ist weiterhin für Wahlfreiheit und gegen die einseitige Diffamierung von Eltern, die sich selbst um ihre Kinder kümmern!

21.07.2015
Keine Kommentare

Baden-Württemberg braucht ein Betreuungsgeld

Pressemitteilung des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Rems-Murr

Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass das Betreuungsgeld des Bundes für Eltern, die ihre Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr selbst betreuen, verfassungswidrig ist. Die Zuständigkeit dafür sei bei den Bundesländern und nicht beim Bund. Das Bundesverfassungsgericht hat also nicht das Betreuungsgeld selbst für verfassungswidrig erklärt.

Weiterlesen →

24.11.2014
Keine Kommentare

Landestagung des EAK Baden-Württemberg

Die EAK-Landesvorsitzende Sabine Kurtz aus Leonberg nimmt die Glückwünsche ihrer beiden Stellvertreter, Pfarrer Johannes Bräuchle (links) und David Müller, entgegen. Der

Die EAK-Landesvorsitzende Sabine Kurtz aus Leonberg nimmt die Glückwünsche ihrer beiden Stellvertreter, Pfarrer Johannes Bräuchle (links) und David Müller, entgegen.

Ich freue mich sehr, dass ich am Samstag bei der baden-württembergischen Landestagung des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU einstimmig als stellvertretender Landesvorsitzender wiedergewählt wurde. Darüber hinaus wurde ich, mit dem besten Stimmenergebnis aller Kandidaten, zum Delegierten für die EAK-Bundestagung gewählt.

Weiterlesen →

13.11.2013
Keine Kommentare

Neue Beiträge zukünftig auf meiner Facebook-Seite

In den letzten Monaten habe ich regelmäßig auf meiner persönlichen Facebook-Seite berichtet. Dies funktioniert sehr gut, kostet nicht allzuviel Zeit und hat zwischenzeitlich eine recht große Leserschaft.

Wer weiterhin aktuell über politische Entwicklungen u.a. im Bereich Lebensschutz und Familie informiert bleiben möchte, dem schlage ich folgendes vor:

  1. In Facebook anmelden
  2. www.facebook.com/David.Mueller.Winnenden aufrufen (ist nur angemeldet sichtbar!)
  3. „Gefällt mir“ anklicken

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir so in Kontakt bleiben könnten.