Fürs Remstal in den Bundestag

Fürs Remstal in den Bundestag

Für alle überraschend hat der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Waiblingen, Dr. Joachim Pfeiffer, am Samstagabend (10.04.2021) erklärt, dass er seine bereits erfolgte Nominierung zurückgibt und nicht mehr für den Deutschen Bundestag kandidiert. Es wird nun zeitnah ein Verfahren für die erneute innerparteiliche Nominierung der CDU festgelegt.

In dieser schwierigen Situation wurde ich sehr schnell von verschiedenen Personen angesprochen, mich für die Nominierung zur Bundestagswahl im September zu bewerben. In den letzten Tagen habe ich darüber mit vielen Mitgliedern, Funktionsträgern und Amtsinhabern der CDU vor Ort gesprochen und erlebe eine überwältigende Unterstützung und Ermutigung.

Als gelernter Bankkaufmann und langjähriger Geschäftsführer im Handel bringe ich umfassende Wirtschafts- und Führungskompetenz mit. Aufgrund meiner aktuellen Tätigkeit in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit kann ich lokale Themen mit den nationalen und internationalen Handlungsebenen erfolgreich verbinden.

Durch meine langjährige Mitarbeit in zahlreichen Vorstandsgremien der CDU von der Orts- bis zur Bundesebene weiß ich zudem präzise, wie Politik effizient organisiert und gestaltet wird. Als Kreisgeschäftsführer der CDU im Rems-Murr-Kreis bis 2017 habe ich auch den gesamten Kreisverband Rems-Murr und damit alle Gliederungen, auch im Wahlkreis Waiblingen, genauestens kennengelernt. Dies ermöglicht mir, in der kurzen Zeit bis zur Bundestagswahl schnell und mit starken Beziehungen zu unseren Mitgliedern einen kraftvollen Wahlkampf zu organisieren.

Wer mich kennt, weiss außerdem, dass ich als überzeugter Christ klar und glaubwürdig das christliche und der gesamten Schöpfung zugewandte Menschenbild der CDU lebensnah vertrete. Ich bin seit 2019 Landesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU (EAK) in Baden-Württemberg.

Die Verbesserung der alltäglichen Lebenssituation von Familien und Alleinerziehenden sowie der Bildungschancen unserer Kinder ist mir in meiner Arbeit als Gesamtelternbeiratsvorsitzender aller Winnender Schulen ein großes Anliegen.

Ich bin 48 Jahre alt, komme ursprünglich aus dem fränkischen Schwabach, und bin seit 1998 mit meiner Frau Birgit Müller verheiratet. Wir haben vier gemeinsame Kinder mit 19, 16, 14 und 7 Jahren und leben seit 1998 in Winnenden im Rems-Murr-Kreis, wo ich mich kommunal und kirchlich ehrenamtlich engagiere und ebenfalls breit vernetzt bin.

Hiermit bewerbe ich mich offiziell für die Nominierung zur Bundestagswahl 2021. Gerne würde ich unsere Menschen, unsere Kommunen, und unsere Betriebe und Institutionen im Wahlkreis Waiblingen im Deutschen Bundestag in Berlin erfolgreich vertreten. Ich will somit meinen Beitrag leisten, den Zusammenhalt unseres Landes in schwierigen Zeiten an entscheidender Stelle mit aller Kraft zu stärken.

Gerne höre ich deinen / Ihren Rat und Ideen dazu.

Dieser Beitrag wurde 2426x gelesen

David Müller

Kommentare sind geschlossen.