Andreas Malessa: „Als Christ die AfD unterstützen?“

Eine Buchrezension von David Müller

Der evangelische Theologe und Hörfunkjournalist Andreas Malessa richtet sich in seinem neuen Buch „Als Christ die AfD unterstützen?“ an eine klar definierte Zielgruppe: Überzeugte Christen, die ihr Leben an den Maßstäben der Bibel ausrichten und sich gleichzeitig nicht sicher sind, wie sie mit der (nicht mehr ganz so neuen) Partei „AfD“ umgehend sollen.

Weiterlesen

Zehn Thesen zum „C“ in der CDU/CSU

Vom Bundesvorstand des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) am 07.11.2016 verabschiedet

1.)    Bei der Gründung der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands (CDU) im Jahre 1945 beriefen sich die Väter und Mütter der Union auf die „kulturgestaltenden sittlichen und geistigen Kräfte des Christentums“ als entscheidender „Kraftquelle“ zur Errichtung einer neuen „Ordnung in demokratischer Freiheit“ (1). Das „C“ im neuen Parteinamen, das zum ersten Mal in der deutschen Geschichte  Katholiken und Protestanten in die gemeinsame politische Verantwortung rief, bildete dabei die Ermöglichungsgrundlage und entscheidende Klammer für die Gründung der Union, in der sich nun die unterschiedlichsten liberalen, konservativen und sozialen Kräfte auf eine tragende, gemeinsame Wertgrundlage verständigten.

Weiterlesen

Nachdenken über Vertrauensgemeinschaften

Ein Beitrag von Jürgen Scharf

Auf der 50. EAK-Bundestagung am 19. Juni 2015 in Berlin bekannte sich die CDU-Bundesvorsitzende und Kanzlerin Angela Merkel zu Ehe und Familie, wie sie aus gutem Grunde im Artikel 6 des Grundgesetzes beschrieben und geschützt sind. Dieser selbstverständliche Satz ist in Deutschland inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr.

Weiterlesen